Lernen

Language Enrichment Programme

In 90 Minuten pro Woche erhält Ihr Kind eine zusätzliche Möglichkeit, seine Muttersprache und Familiensprache außerhalb seines Zuhauses anzuwenden.

Unsere erfahrenen muttersprachlichen Sprachlehrer bieten eine umfassende Lernerfahrung mit authentischen sprachorientierten Aktivitäten wie Sprachspielen, Vokabel Quizze, Geschichtenerzählen, Kunst und Handwerk und mehr an.

Wenn die Schüler an diesen Aktivitäten teilnehmen, die in ihrer Muttersprache durchgeführt werden, erweitern sie ihr Vokabular organisch, gewinnen Vertrauen in fließendes Sprechen und werden mit den Nuancen der Sprache vertrauter. Das Language Enrichment Programme (LEP) ist ein roter Faden, der Schüler mit ihren Familiensprachen verbindet und ihnen hilft, ihre Sprachkenntnisse als wichtigen Aspekt ihrer kulturellen Identität zu bewahren.

Für wen ist es gedacht?

Grundschüler (1. bis 5. Klasse), die sowohl aus dem IB-Curriculum als auch aus dem Deutschen Curriculum stammen, können sich für das LEP anmelden. Die Schüler müssen entweder muttersprachliche / fast muttersprachliche Fähigkeiten der jeweiligen Sprache haben oder über befriedigende interaktive Sprachfähigkeiten verfügen, denn nur so können sie optimal von dem Programm profitieren.

Wann findet es statt?

LEP-Stunden finden einmal pro Woche (Mittwoch) nach der Schule statt. Jede Unterrichtsstunde dauert normalerweise 90 Minuten (14:55 Uhr bis 16:25 Uhr). Die Gebühren entsprechen den CCA-Gebühren.

Welche Sprachen werden angeboten?

Spanisch Schwedisch
Portugiesisch Japanisch
Mandarin Französisch
Italiensich Russisch
Koreanisch Dänisch